Wenningstedt: +49 4651 9570373 / Hörnum: +49 4651 9954410 suedkap.surfing@gmail.com

Gestern startete offiziell das Summer Opening Sylt – leider nicht bei entsprechend sommerlichen Temperaturen sondern gefühlten 7°C und westlichen Winden von bis zu 5 Windstärken am Brandenburger Strand in Westerland. Optimale Bedingungen also, um endlich einmal wieder auf Sylt die Disziplin „Wave“, die Königsdisziplin im Windsurfen aufzurufen. Die Nordsee zeigte sich von ihrer rauen Seite und präsentierte Wellen bis 3 Meter Höhe- perfekte Bedingungen für die Wavesurfer, die hier zeigen konnten, was ihr Repertoire hergibt.

Zunächst über die Single-Elimination (Mann gegen Mann) musste Christopher Bünger (GER-36) sich direkt im ersten Heat bei 10°C Wasser gegen seine Konkurrenten behaupten und katapultierte sich mit gekonnten Wellenritten und Sprüngen über endlos vielen Wettkampfrunden auf Platz 3!

„Heute waren schwierige Bedingungen und man benötigt auch einfach viel Glück. Der Heat gegen Leon Jamaer war extrem schwer. Man muss hier vor Sylt das perfekte Material wählen und sehr taktisch fahren“, so Chris Bünger.

Leon Jamaer gewann die Elimination, gefolgt vom Kieler Max Dröge auf Platz 2.

Nach langen und kalten Stunden, ernst zu nehmenden Konkurrenten aber auch viel Fahrspaß wurde zur Double-Elimination (Rückrunde) aufgerufen, auch weil einige Fahrer durch das Zusammenlegen von Heats bisher nicht angetreten waren. Chris Bünger und Jan Hansen (GER-792) erhoffen sich nun als Sylter Locals einen Heimvorteil gegen die Worldcupfahrer.
Chris Bünger setzte sich erneut gegen seine Konkurrenz durch und schaffte es, sich in der Overall-Wertung auf Platz 5 zu kämpfen – gemeinsam mit Jan Hansen.

Wir sind gespannt auf die kommenden Tage und halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Ergebnisse:
1. Leon Jamaer (GER-208)
2. Klaas Voget (GER-4)
3. Max Dröge (GER-3)
4. Gunnar Asmussen (GER-88)
5. Chris Bünger (GER-36)
5. Jan Hansen (GER-792)