Wenningstedt: +49 4651 9570373 / Hörnum: +49 4651 9954410 suedkap.surfing@gmail.com

Aufruf zum Windsurfen mit der Surfschule Südkap-Surfing in Hörnum

Die wichtigste Nachricht vorab: Windsurfen kann jede/r erlernen.
Windsurfen hat in den letzten 20 Jahren eine große Entwicklung hingelegt und ist zu einer Sportart für jedermann herangereift.

Sylt Surfschule (73)

Im Rahmen unserer Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich!“ lädt Sie die Surfschule Südkap-Surfing, zusammen mit der Barmer GEK und dem Restaurant Südkap ein teilzunehmen und die Trendsportart Windsurfen als aktiven Freizeit- und Gesundheitssport kennen zu lernen. Auch wer keine Vorkenntnisse mitbringt, wird sich schnell auf dem Brett wohlfühlen. Dafür sorgen leichte und wendige Segel sowie die modernen Einsteiger-Boards der Surfschule Südkap in Hörnum.

Windsurfen ist ein Lebensgefühl. Kaum ein anderer Sport vermittelt ein so großes Freiheitsgefühl, wie es das Windsurfen tut. Den Blick auf den Horizont gerichtet gleitet man fast schwerelos über das Wasser. Am 21.Juli 2013 um 12:30 Uhr haben unentschlossene jetzt die Möglichkeit, im Rahmen eines kostenfreien Schnupper-Windsurf-Kurses sich selbst eine Meinung zu bilden und die Faszination Windsurfen in Hörnum zu erleben.

Wer Gefallen am Trendsport Windsurfen gefunden hat, kann direkt im Anschluss einen Kurs für die Sommerferien belegen. Besonderes Merkmal der Surfschule im Sylter Süden ist neben dem ausgewählten Surfequipment vor Allem der Unterricht in kleiner Gruppengröße mit einem Lehrer auf maximal 6 Surfschüler.
Kinder ab 7 Jahren können hier spielend auf entsprechenden Boards Windsurfen lernen, was die Surfschule zu einem Anlaufpunkt für  die ganze Familie macht. Neu im Programm ist das flexible Familienangebot, in dem nicht nur verschiedene Altersstufen, sondern auch Anfänger- und Aufbaukurse für Erwachsene und Kinder kombiniert werden können. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr auch ein Familien-Windsurfcamp welches Gelegenheit gibt, gemeinsam aktiv die Zeit als Familie zu verbringen. Ziel ist es, dass auch allein erziehende Eltern mit ihren Kindern auf dem Wasser sein können.